Akademische Orchestervereinigung

Die Akademische Orchestervereinigung

Die Akademische Orchestervereinigung ist das Orchester der Friedrich-Schiller-Universität Jena, in dem Studenten, Mitarbeiter der Universität sowie interessierte Liebhaber- und Berufsmusiker gemeinsam in sinfonischer Besetzung musizieren. Das Orchester hat gegenwärtig über 70 Mitglieder.

Die AOV wurde 1958 gegründet. In den 50 Jahren ihres Bestehens wurden in zahlreichen Konzerten Werke von der Barockzeit bis hin zu Uraufführungen zeitgenössischer Kompositionen gespielt.

Auftritte fanden und finden dabei stets in Jena und der näheren Umgebung statt. In fast jedem Jahr steht auch eine Konzertreise auf dem Programm, wobei Dänemark und Italien beliebte Ziele sind.

Besonders hervorzuheben ist die Tradition der „Jenaer Hofoper“, die seit 1999 besteht. In der Probenphase des Sommersemesters werden gemeinsam mit dem Universitäts- und Studentenchor Werke des Musiktheaters einstudiert, die schließlich zusammen mit einem Solistenensemble mehrmals im malerischen Innenhof des Universitätshauptgebäudes szenisch aufgeführt werden, so zum Beispiel im Jahr 2009 Strauß' Oper „Die Fledermaus“.

Seit 1991 steht die Akademische Orchestervereinigung unter der künstlerischen Leitung von UMD Sebastian Krahnert.